Burgruine Susenburg

Susenburg

Strecke: 13,5 km

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am südlichen Ortsausgang von Königshütte , an der Tanner Straße. Von hier aus überquert man die neuerrichtete Brücke über die Warme Bode und folgt der Beschilderung nach links. In der Nähe des Zusammenflusses der Warmen und der Kalten Bode führt ein Aufstieg von 144 Höhenmetern zur Burgruine Königsburg, die wir jedoch auf dem Rückweg besuchen wollen.

Talsperre Königshütte

Entlang der Überleitungssperre führt der Weg zur Staumauer, der Großen Trogfurther Brücke. Hier hat man einen sehr schönen Blick über die Talsterre.

Talsperre Königshütte

Nach Überquerung kann man sich links in Richtung Königshütte halten und an der Talsperre zum Ausgangspunkt zurücklaufen (6,5 km) ,
oder man folgt dem Weg rechts und freut sich auf einen Ausblick von der Burgruine „Susenburg“ über das Bodetal.

Blick zur Susenburg

Blick von der Susenburg

Der Strecke weiter folgen führt der Weg nach Susenburg mit einem Abstecher zu einen sehr schön angelegten Anglersee.

Anglersee bei Susenburg

Zurück auf dem Hauptweg in Richtung Königshütte bleiben wir nach der Staumauer auf der linken Seite und biegen wir am Anglerparkplatz links in der Weg zur Ruine Königsburg ein.

Weg zur Ruine Königsburg

Angelangt an der Burgruine findet man nicht nur eine Stempelstelle zur Harzer Wandernadel, man bekommt von der Ackertklippe einen wunderschönen Blick über das Harzer Land, mit Aussicht bis zum Wurmberg oder Brocken.

Aussicht von der Königsburg

Hier die Tour als Slideshow:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.