Schnarcherklippen

Die Schnarcherklippen sind ein aus zwei, etwa 25 hohen Felsblöcken bestehendes Naturdenkmal.
Von einem der Felsen, den man über Eisenleitern erklimmen kann, hat man einen wunderschönen Blick auf das Brockenmassiv und auf Schierke.

Schnarcherklippen
Der zweite Felsen kann durch Kletterer bezwungen werden.

Scharcherklippen im Harz
Zu erreichen sind die Schnarcherklippen, an  denen bereits Johann Wolfgang von Goethe auf seiner dritten Harzreise im September 1784 weilte,
von Schierke aus, oder über das romantische Elendstal, in dem die „Kalte Bode“ fließt.

Goethe setzte den beiden imposanten Granitfelsen ein unsterbliches Denkmal, indem er sie mit folgenden Zeilen im „Faust“ festhielt:

„Seh die Bäume hinter Bäumen,
wie sie schnell vorüberrücken,
und die Klippen, die sich bücken,
und die langen Felsennasen,
wie sie schnarchen, wie sie blasen!“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.